Warwara
Priadeeva

Klavier
ArtForFuture Studio

IMG-20211002-WA0001.jpg

Warwara Priadeeva wurde in Berlin in eine Musikerfamilie geboren. Mit sechs Jahren begann sie ihren Werdegang als Pianistin. Sie wurde von ihrer Mutter Ekaterina Rumyantseva, die als Professorin an der GMPU tätig ist, unterrichtet und bekam auch regelmäßigen Unterricht von ihrer Großmutter Olga Kurnavina, die eine angesehene Professorin in Sankt Petersburg war. Außerdem wurde sie von ihrem Vater Konstantin Priadeev, welcher als Pianist am Stadttheater Klagenfurt tätig war, und ihrer Tante Maria Rumyantseva, die ihre Musikschule “Klangfabrik” in Berlin betreibt, unterrichtet. Mit zehn Jahren fing sie eine Ausbildung an dem Musikgymnasium BRG-Viktring in Klagenfurt (Österreich) an, wo sie ihre Reifeprüfung absolvierte. Während ihrer Schulzeit hatte sie eine aktive Konzerttätigkeit als Solistin, Korrepetitorin und Kammermusikerin in Österreich, Deutschland und Russland. Mit 15 begann sie selber Privatschüler zu unterrichten Außerdem wirkte sie langjährig bei mehreren Chören mit, unter anderem bei der Singakademie Carinthia am Stadttheater Klagenfurt. Mit 16 kam sie in die Klasse von Prof. Alexej Kornienko am Landeskonservatorium Klagenfurt. Warwara studierte Klavier Pädagogik und Aufführungskunst bei Prof. Elisabeth Väth-Schadler an der Gustav-Mahler-Privatuniversität für Musik in Klagenfurt. Zurzeit belegt sie ein Bachelor Studium in Fachrichtung Instrumentalpädagogik Klavier-Klassik an der mdw bei Prof. Konstantin Semilakovs.  Im Zeitraum 2009-2019 war sie mehrmalige Preisträgerin des österreichischen Bundeswettbewerbs für Jugend “Prima la Musica” als Solistin und Kammermusikerin. Im Jahre 2018 bekam sie beim gleichnamigen Landeswettbewerb den Sonderpreis “Franz-Pacher-Stipendium". Außerdem ist sie Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs “Citta di San Dona di Piave” (2016, 2017, 2019).